Scheibchenweise-Spendenaktion

SIE HELFEN MIT IHREN SPENDEN

… damit die Horburger Pilgerkirche im Jahre 2018 mit  zwei Fenstern des Glaskünstlers Jochem Poensgen zur „Rahmung“ der Horburger Madonna am neuen Standort ausgestattet werden kann.                                                                                                                                                             Nach Abschluss dieses ersten Bauabschnitts wird die romanische Turmkapelle mit drei weiteren Poensgenfenstern ausgestattet werden. Unsere Vision ist, eines Tages eine komplette Ausstattung mit zeitgenössischer Glaskunst in Horburg erlebbar zu machen.

Wir danken den Stiftern:

Marie-Theres Ruegg und Stefan Haltinner, Flawil(CH)

Wir danken den Spendern:

Tristan Müller, Horburg

Eli, Rio, Ilvi, Anton + Paula Karrasch, Horburg und Detmold

Tino Standhaft + Norman Daßler, Leipzig

Karoline + Jan Karrasch

Katholische Heilig Kreuz Kirchgemeinde, Halle

ADFC Leipzig, Programmtour zur Horburger Madonna

Katholische St. Moritz Kirchgemeinde, Leipzig

Isa + Michael Seifert, Horburg

Klasse 3a, Thomas-Müntzer-Grundschule Kötzschau

Manfred Neuhold, Leipzig

Ulla + Wolfang Moltrecht mit Paula + Anton, Detmold

Volkshochschule Leipzig, Frauenstammtisch

Dr. Reiner Haseloff, Wittenberg

Udo Helm + Eva Müller, Horburg

ABUHA Seifert GmbH, Leipzig

Susanne Lembke + Steffen Nobereit, Kötschlitz

Ilona Doant, Großlehna

Nora + Stefan Karrasch, Detmold

Grit Hofmann, Kötschlitz

N.N., FAK Berlin/ Brandenburg

Hochzeitsgesellschaft Familien Sitte + Tollert, Horburg

Franz Schaaf, Zöschen

KiTa Drachenburg, Kötschlitz

Professor Volker Bräutigam, Leipzig

Heidi Knipping

Kerstin + Dieter Grimm, Halle

Regine + Jürgen Knolle, Halle

Gudrun + Thomas Nemson, Halle

Volker Lippert, Halle

Marianne Maneck, Schkeuditz

Petra Karrasch, Horburg

Doreen + Philipp Klein, Horburg

Katharina + Rudolf Klemt

Günter Seifert, Leipzig

Achim + Margit Beyer, Horburg

Ilona, Wolfgang, Silvana, Sarah Doant mit Charlotte, Altranstädt

Esther Schneider, Berlin

Saalesparkasse

sowie viele namenlos gebliebene Pilger und Besucher