Schlagwort-Archive: Madonna

Danke Sparkasse

Noch in diesem Jahr beginnen in der Horburger Marienkirche Bauarbeiten. Die an ihrem Platz durch Salze gefährdete Skulptur des Naumburger Meisters wird einen neuen Standort im Kirchenraum erhalten. Zum Aufgabenpaket (wir sagen dazu 1. Bauabschnitt) gehören Restaurierungsarbeiten an der Madonna, die Fertigung und der Einbau eines neuen Sockels, eine bauhistorische Befundung, Malerarbeiten und der endgültige Einbau der beiden Fenster des Glasmalers Jochem Poensgen.

Noch in diesem Jahr werden die Planungen und Vorbereitungen für den 2. Bauabschnitt beginnen. Die eindrucksvolle romanische Turmkapelle soll ein Raum der Stille werden. Auch dort werden drei Fenster des namhaften Künstlers dem Raum eine hohe spirituelle Qulität geben.

Der 3. Bauabschnitt (die Planungen dafür liegen vor) wird die eigentliche Sanierung des Kirchenraumes mit Einbau von Küche und WC beinhalten. Letztere sind für die Sicherung des ehrgeizigen Kultur- und Bildungsprogramms unverzichtbar.

Zu unseren Visionen gehört, dass eines Tages alle Fenster der Pilgerkirche die Hanschrift von J. Poensgen tragen.  Die Beauftragung der künstlerischen Konzeption dafür wäre eines der Etappenziele.

Bildergebnis für Saalesparkasse Logo

Nun danken wir der Saalesparkasse für die großzügige finanzielle Zuwendung zur Verwirklichung unserer Ziele in der Denkmalpflege. Die Mittel stammen aus dem PS-Lotterie-Sparen. Und somit danken wir auch all denen, die als Kund_innen der Sparkasse mit ihrer Sparleistung die Unterstützung der kulturellen und sozialen Arbeit der Vereine möglich machen. Nicht zuletzt möchten wir uns bei der Sparkassenfiliale Günthersdorf für das stets partnerschaftliche und lösungsorientierte Miteinander bedanken.

 

 

Ich sehe Dich in tausend Bildern

oder Mariendarstellungen im Wandel der Zeiten.

Maria scheint alle Rekorde zu brechen. Keine andere Gestalt wurde in der Kunstgeschichte so zahlreich, symbolisch aufgeladen und stilistisch immer wieder neu verkörpert. Zu den ältesten Zeugnissen gehören die Marienbildnisse in den Priscilla Katakomben von Rom aus dem 2. Jahrhundert. Die Sixtische Madonna zieht Jahr für Jahr ihre Besucher in den Bann. Am kommenden Pfingstwochenende werden beim Wave Gotik Treffen in Leipzig manche Madonnendarstellerinnen Aufmerksamkeit erregen. Der Mariensymbolik bedient sich schließlich die Werbung in unseren Tagen.

Die Horburger Madonna gehört zum edlen Reigen der Himmelsköniginnen von Künstlerhand. Kommen Sie mit auf unsere Kunstreise!

Es präsentiert Luise Schildbach-Rehahn/ Halle

mit Bild und Musik

     am Dienstag, 17. Mai 2016, 19 Uhr

   in der Horburger Marienkirche

Wir empfangen Sie ab 18 Uhr. Genießen Sie ein Glas Wein und machen Sie sich noch einmal vertraut mit der Horburger Madonna und ihrer bewegten Geschichte. Der Eintritt ist frei.

 madonna by friedrich press

Madonna von Friedrich Press 1987